Kino

"Wir beide": Die Frau von gegenüber

Eine Liebe, die den Konventionen widerspricht, wehrt sich im Drama "Wir beide" gegen das Verschwiegenwerden.

Rom soll es werden. Dort wird das neue Leben der Liebenden beginnen, in einer gemeinsamen Wohnung, vielleicht sogar in der Nähe des Tiber? Oder es kommt doch alles anders, in dem Liebesfilm "Wir beide" unter der Regie von Filippo Meneghetti: Madeleine (gespielt von Martine Chevallier) hat eigentlich keine Verpflichtungen mehr. Sie ist Witwe, ihre Kinder sind erwachsen, sie ist in Pension. Aber sie wagt nicht, ihrer kritischen Tochter (Léa Drucker) und ihrem ewig vorwurfsvollen Sohn zu erzählen, dass ihre Nachbarin ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 07:27 auf https://www.sn.at/kultur/kino/wir-beide-die-frau-von-gegenueber-94197739