Kino

"Zu Hause ist es am schönsten": Mit der Familie feiern, bis keiner mehr lacht

"Zu Hause ist es am schönsten" ist eine italienische Familiensommerkomödie mit gefährlichen Untiefen.

Die Eltern feiern die goldene Hochzeit auf einer malerischen Insel, wo früher die ganze Großfamilie die Sommer verbracht hat. Inzwischen sind die Kinder alle erwachsen, verheiratet, mit Kindern, geschieden oder frisch verliebt, ein Onkel hat Alzheimer, ein Cousin schnorrt alle an, und bei den Teenager-Enkerln gehen die Hormone durch: "Zu Hause ist es am schönsten" beginnt als flockige Sommerkomödie von Gabriele Muccino, jenem Regisseur, der in Hollywood die Tränendrücker "Das Streben nach Glück" und "Sieben Leben" mit Will Smith inszeniert hatte. Daheim in Italien klingt Muccino wesentlich herber: "Menschen sind von Natur aus aggressiv und streitsüchtig", weiß der Regisseur - aus eigener Erfahrung.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.12.2018 um 11:47 auf https://www.sn.at/kultur/kino/zu-hause-ist-es-am-schoensten-mit-der-familie-feiern-bis-keiner-mehr-lacht-38539312