Kultur

Kleider machen Filmfiguren

Als Kostümbildnerin weiß Monika Buttinger, welche Feinheiten Kinocharaktere ausmachen. Ein Porträt eines unterschätzten Berufs.

In 50 Projekten war Monika Buttinger für die Kostüme verantwortlich, für den Film „Der Vampir auf der Couch“ (im Cornelia Ivancan) entwarf sie neue Outfits im Stil der 30er-Jahre.
In 50 Projekten war Monika Buttinger für die Kostüme verantwortlich, für den Film „Der Vampir auf der Couch“ (im

Auf großen Tischen liegen bunte Kunstpelze, bis unter die Decke stapeln sich transparente Aufbewahrungsboxen, die beschriftet sind: "Strumpfhosen", "Gürtel", "Unterwäsche hautfarben", davor drängen sich mehrere Reihen Kleiderstangen mit Hunderten Hemden, Hosen, Jacken, Röcken in verschiedenen Größen. "Die meisten Jetztzeit-Filme kann ich damit ausstatten", sagt Monika Buttinger über ihren Fundus. Sie ist eine der wichtigsten Kostümbildnerinnen des Landes, eine von nur 27 Kolleginnen und Kollegen, die der österreichische Filmausstatter-Verband listet. Sie hat an Filmen mitgearbeitet wie dem oscarnominierten "Revanche", der Komödie "Der Vampir auf der Couch" und der internationalen Produktion "360" mit Jude Law und Anthony Hopkins. Und sie hat zahlreiche Preise für ihre Arbeit bekommen.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.11.2018 um 10:43 auf https://www.sn.at/kultur/kleider-machen-filmfiguren-251545