Kunst

150.000 österreichische Bücher auf Europeana auffindbar

Die Österreichische Nationalbibliothek digitalisiert Bücher: Dadurch sollen die Kulturgüter online einer breiten Öffentlichkeit zugänglich sein.

150.000 österreichische Bücher auf Europeana auffindbar SN/österreichische nationalbibliothek
Ein prächtig illustrierter Band aus dem 18. Jahrhundert des österreichischen Botanikers Nicolaus Joseph von Jacquin ist jetzt auch in Europeana online.

150.000 Bücher sind es derzeit, 600.000 werden es in Zukunft sein: Die Österreichische Nationalbibliothek scannt urheberrechtsfreie Bücher und stellt sie nun auch der europäischen Kulturplattform Europeana online zur Verfügung. Die Plattform will das wissenschaftliche und kulturelle Erbe Europas einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Mehr als 2000 Organisationen aus Europa stellen darauf ihre Informationen online. Europeana wurde von der EU-Kommission initiiert.

Die digitale Sammlung der Nationalbibliothek beinhaltet Werke aus der neueren Geistesgeschichte wie Texte von Martin Luther, historische Kochbücher und Fibeln für Kinder. Ein Höhepunkt ist die Sammlung von Prinz Eugen van Savoyen, der nicht nur Feldherr sondern auch Bücherliebhaber war. Bisher waren die E-Books nur auf der Website der Nationalbibliothek und über Google Books abrufbar.

Quelle: SN-Awi

Aufgerufen am 18.11.2018 um 09:01 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/150-000-oesterreichische-buecher-auf-europeana-auffindbar-3092203

Schlagzeilen