Kunst

36. Ingeborg-Bachmann-Preis an Olga Martynova

Die aus Russland stammende Autorin Olga Martynova erhält den Ingeborg-Bachmann-Preis 2012. Darauf einigte sich die Jury des Wettbewerbs unter Vorsitz von Burkhard Spinnen am Sonntag im ORF-Theater in Klagenfurt.

36. Ingeborg-Bachmann-Preis an Olga Martynova SN/apa (eggenberger)
Martynova gewann mit "Ich werde sagen: Hi!".

Viele der Zuhörer, ob Experten oder interessierte Amateure, waren bereits nach der Lesung der aus Russland stammenden Schriftstellerin überzeugt: "Das muss die Gewinnerin sein." Sie war es dann auch, mit vier Stimmen setzte sie sich gegen Matthias Nawrat, der in Polen geboren ist, durch. Hintersinniger Witz, Leichtigkeit der Sprache und ein wie selbstverständlich eingebauter Streifzug durch die Kulturgeschichte der Menschheit bis zurück zu Adam und Eva, all das findet sich in dem Text "Ich werde sagen: Hi!" der 50-Jährigen, der ein Kapitel eines Romans ist, wie sie nach der Preisverleihung verriet.

Matthias Nawrat, Gewinner des mit 10.000 Euro dotierten Kelag-Preises, zeichnete in "Unternehmer" ein postapokalyptisches Szenario, das er mit einer sehr originellen Sprache mit vielen Wortschöpfungen erzählt, die einen erst stutzig machen, dann aber doch gefangen nehmen.

Lisa Kränzler wurde für einen Text ausgezeichnet (3sat-Preis, 7.500 Euro), der die Meinungen des Publikums weit auseinanderklaffen ließ. Ihre Hauptfigur, ein junges Mädchen, war manchen zu aggressiv, der zeitweise spürbare sadistische Unterton schmerzte beim Zuhören, was man aber natürlich auch für die Autorin sprechen lassen kann.

Lockerer ging es da bei Cornelia Travnicek zu. Die junge Österreicherin ließ ihre Protagonistin zwar ihren Hund begraben, die Story ist aber leicht und flott erzählt. Die Jury war nicht begeistert - Travnicek schaffte es im Gegensatz zu Leopold Federmair nicht auf die Shortlist - das Publikum dafür umso mehr, was der Niederösterreicherin 7.000 Euro Preisgeld einbrachte.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.07.2018 um 10:02 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/36-ingeborg-bachmann-preis-an-olga-martynova-5951389

Schlagzeilen