Kunst

69. Filmfestival Locarno startet mit Thriller

Das 69. Internationale Filmfestival von Locarno eröffnet am Mittwoch mit der Galavorführung des Thrillers "The Girl with All the Gifts" des schottischen Regisseurs Colm McCarthy. Für rot-weiß-rote Beteiligung im Wettbewerb sorgen Tizza Covi und Rainer Frimmel mit ihrem neuesten Werk "Mister Universo". Insgesamt laufen 17 Filme im "Concorso Internazionale", dem zentralen Wettbewerb des Festivals.

69. Filmfestival Locarno startet mit Thriller SN/afp

Bis zum 13. August zeigt das Festival mehr als 250 Filme in diversen Sektionen und Wettbewerben. Stark vertreten ist beim Festival del film Locarno, das von 3. bis 13. August stattfindet, der deutsche Film: Im Wettbewerb finden sich etwa "Der traumhafte Weg" der deutschen Regisseurin Angela Schanelec, die rumänisch-deutsche Koproduktion "Vernarbte Herzen" von Radu Jude sowie "Marija", eine deutsch-schweizerische Koproduktion von Michael Koch. Ebenfalls im Kampf um den Goldenen Leoparden finden sich Joao Pedro Rodrigues' "O Ornitologo" oder "La idea de un lago" von Milagros Mumenthaler. Dabei kann sich auch die weibliche Beteiligung sehen lassen, stammen doch acht der 17 Filme von Regisseurinnen.

Das Festival widmet seine Retrospektive unter dem Titel "Geliebt und verdrängt" dem bundesdeutschen Kino von 1949 bis 1963. Dazu wird Schauspieler Mario Adorf in Locarno erwartet. Der 85-jährige Star erhält aus diesem Anlass einen Leoparden für seine Karriere.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 18.09.2018 um 09:26 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/69-filmfestival-locarno-startet-mit-thriller-1195768

Schlagzeilen