Kunst

Auch Vampire lieben es, herumzuhängen

Pünktlich zu Halloween kommt mit "Fünf Zimmer, Küche, Sarg" eine tabulose Doku über eine Vampir-Wohngemeinschaft in Neuseeland ins Kino.

Durch die Doku führt Viago (Taika Waititi), ein 379-jähriger Dandy mit deutschem Akzent und großem Bedürfnis nach Nestwärme. Im Grunde genommen, erläutert er, seien seine Lebensumstände nicht viel anders als in jeder anderen Männer-WG: Niemand fühlt sich für's Geschirr zuständig, im Wohnzimmer herrscht Saustall, die Nacht wird zum Tag gemacht, die Ernährung ist einseitig.Jeder geht anders mit der WG-Situation umDer feinfühlige Viago leidet darunter, dass die anderen so asozial sind: Deacon, mit 183 Jahren der junge Revoluzzer der WG, nervt mit Rock-'n'-Roll-Allüren und findet Putzen würdelos. Vladislav (Jemaine Clement), todschick und seit über 600 Jahren Vampir, feiert Orgien in seinem Zimmer. Und der 8000-jährige Petyr kommt aus seinem Steinsarkophag nur hervor, um Angst und Schrecken zu verbreiten und Blut zu saugen. Dann schickt Deacon seine Sklavin Jackie los, sie möge ein paar Sterbliche zum Dinner vorbeischicken. Wenn die Freunde doch einmal ausgehen, ist das Styling mangels Spiegelbild kompliziert, der Eintritt in Clubs umständlich, es kommt zu Pöbeleien mit der örtlichen Werwolf-Meute, und irgendwer muss unweigerlich das Leben lassen. "Fünf Zimmer, Küche, Sarg" ist blutrünstig-liebevoller Irrwitz, von den beiden Obervampiren Taika Waititi und Jemaine Clement detailreich inszeniert, und für Freunde untoter Lebensformen ein übermütiges Vergnügen.

Fünf Zimmer, Küche, Sarg. Komödie, Neuseeland 2014. Regie: Taika Waititi und Jemaine Clement. Mit Taika Waititi, Jemaine Clement, Jonathan Brugh u. a. Start: 31. 10.

(SN)

Aufgerufen am 18.06.2018 um 06:57 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/auch-vampire-lieben-es-herumzuhaengen-3053506

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite