Kunst

Ciarán McAuley: Mit ritterlicher Haltung

Ciarán McAuley: Mit ritterlicher Haltung SN/sf/wildbild
Ciarán McAuley SF/DORIS WILD

Eine Klassikkarriere nicht in den europäisch-amerikanischen Musikzentren zu starten ist für den Anfang keine schlechte Option. Fernab also, beim Malaysian Philharmonic Orchestra, verdient sich Ciarán McAuley seine Sporen, die Biografie besagt, dass er dort ein weit gefächertes Repertoire aufbaut mit Abonnementkonzerten, Ballettaufführungen, Familien-, Film- und Popkonzerten. Assistenzen und Gastspiele haben den 32-jährigen Iren aber auch sonst schon gut positioniert.

In der Tat zeigte er am Freitag bei seinem Antreten als Finalist des Young Conductors Award im Großen Saal des Mozarteums eine sichere Hand. Jeder der Endrundenteilnehmer hat sich sein Programm selbst wählen können, und McAuley setzte vornehmlich auf deutsche Romantik. Darin bewies er ein gutes Gespür für bildhafte Momente, denen die engagierte und sattelfeste Camerata Salzburg feinen bis kräftigen Ausdruck gab. Besonders die Konzertouvertüre zur "Schönen Melusine" von Mendelssohn gefiel durch die exquisite Klangfarbenverteilung und einen eleganten Fluss, Schumanns "Ouverture, Scherzo und Finale", op. 52, nicht minder rar, erzeugte insgesamt ritterlichen Schwung und ein gut gestaffeltes konzertantes Panorama.

Heikel - und damit als Pflichtstück angemessen für die Kür in einem derart prestigeträchtigen Wettbewerb - die obligate "Konzertarie" von Mozart, hier KV 347, "Ah questo seno deh vieni" - "Or che il cielo a me ti rende". Da lief nicht alles rund, und Albina Latipova, Teilnehmerin des Young Singers Project, wirkte mit etwas metallischem Timbre noch eher verschlossen. Subtile Arbeit leistete der Dirigent dann noch mit der geforderten "Moderne": Thomas Adès überschrieb drei Couperin-Piècen für kammerorchestrale Studien, wobei das Original mit phasenverschobenen Klangereignissen zur Deckung zu bringen ist. Das gelang dem Dirigenten und dem Orchester mit deliziösem Geschmack.

Aufgerufen am 16.11.2018 um 01:01 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/ciaran-mcauley-mit-ritterlicher-haltung-1179991

Schlagzeilen