Kunst

Dario Fos Sarg in Mailand aufgebahrt

Intellektuelle, Politiker und Bürger strömen seit Freitagvormittag zum "Piccolo Teatro" in Mailand, in dem der Sarg des am Donnerstag gestorbenen Literatur-Nobelpreisträgers Dario Fo aufgebahrt ist. Zu den Besuchern zählte auch der Mailänder Bürgermeister Giuseppe Sala. "Fo hat Mailand mehr gegeben, als er zurückbekommen hat", meinte dieser.

Dario Fos Sarg in Mailand aufgebahrt SN/dpa/Bernd Weissbrod
Das "Piccolo Teatro" bedeutete Fo sehr viel.

Das "Piccolo Teatro" hatte in Fos Karriere eine große Bedeutung. Der Autor hatte hier im März seinen 90. Geburtstag gefeiert. Im Mai 2013 hatte auf dem Platz vor dem Theater die Abschiedsfeier für seine verstorbene Ehefrau und Bühnenpartnerin Franca Rame stattgefunden.

Dario Fos einziger Sohn Jacopo kritisierte, dass sein Vater nach dem Tod Lob aus allen politischen Lagern erhalten hatte, obwohl er während seines Lebens schwer attackiert worden war. "Jetzt loben ihn alle, nachdem sie ein Leben lang versucht haben, ihn mit allen Mitteln zu attackieren", kritisierte er auf Twitter. Am Samstag ist auf dem Mailänder Domplatz eine nicht-kirchliche, öffentliche Trauerzeremonie geplant.

Quelle: APA

Aufgerufen am 13.11.2018 um 07:40 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/dario-fos-sarg-in-mailand-aufgebahrt-975901

Schlagzeilen