Kunst

Der Erlöser mutiert zum Sieger

Peter Paul Rubens schuf eine europaweit machtvolle Bildsprache.

Der Erlöser mutiert zum Sieger SN/palazzo reale/katalog/palazzo pitti
„Auferstandener Christus“, gemalt von Peter Paul Rubens; aus der Galleria Palatina im Palazzo Pitti in Florenz.

Aschfahl und auf englische Hilfe angewiesen war der tote Jesus nur so lang, bis Peter Paul Rubens nach Rom kam. Was er geschaffen hat, nachdem er antike Skulpturen sowie Gemälde von Michelangelo, Tintoretto und Caravaggio gesehen hatte, ist derart genial, dass diese neue Bildsprache sich rasch europaweit durchsetzen und uns heutigen Betrachtern zur Selbstverständlichkeit werden sollte. Ja sogar: Ohne Rubens wäre das Werk Berninis nicht denkbar.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 24.09.2018 um 01:49 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/der-erloeser-mutiert-zum-sieger-916222