Kunst

"Der Wert des Menschen": Von Selbstwert und Marktwert

Anfang 50, arbeitslos: Das Drama "Der Wert des Menschen" untersucht, wie weit ein Mann sich den Regeln des Marktes unterwerfen kann, bis er bricht.

Daheim kümmert er sich um den Sohn, er schreibt Bewerbungen, er bemüht sich, optimistisch zu bleiben: Im Drama "Der Wert des Menschen" spielt Charakterdarsteller Vincent Lindon den 51-jährigen Thierry, dessen Job in seiner alten Firma eingespart wurde, und der nun ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 28.05.2020 um 04:53 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/der-wert-des-menschen-von-selbstwert-und-marktwert-1172152