Kunst

Ein Operngeist erwacht zum Bühnenleben

Oft bieten die Bregenzer Festspiele Neu- und Wiederentdeckungen der Operngeschichte. Heuer wird es anders gemacht.

Im ersten Jahr ihrer Intendanz machte Elisabeth Sobotka eine Pause der Bregenzer Gepflogenheit, Neu- und Wiederentdeckungen vorzustellen. Sie eröffnete am Mittwoch mit einer seit 1871 in Europa nicht mehr gegebenen Trouvaille: "Amleto" (also dem auf Shakespeare basierenden Hamlet) von Franco Faggio.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 7 Tage Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 21.06.2018 um 02:58 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/ein-operngeist-erwacht-zum-buehnenleben-1235473