Kunst

Gestohlene Reliquien in Pakistan sichergestellt

Die pakistanische Polizei hat am Wochenende in der Hafenstadt Karachi gestohlene buddhistische Reliquien und Kunstwerke im Wert von mehreren Millionen Euro sichergestellt.

Gestohlene Reliquien in Pakistan sichergestellt SN/apa (epa)
Die Skulpturen waren in Holzkisten verpackt.

Während einer darauffolgenden Durchsuchung eines geschäftlich genutzten Gebäudes fand die Polizei eine große Anzahl kleinerer Gegenstände und zwei große Skulpturen, die in Holzkisten verpackt waren.

Jede dieser beiden Skulpturen wiege etwa fünf Tonnen, sagte ein Ermittlungsbeamter der Nachrichtenagentur dpa. Der Direktor der Archäologiebehörde in der südpakistanischen Provinz Sindh, Qasim Ali Qasim, schätzt den Wert der insgesamt über 250 Kunstgüter auf mehr als zehn Millionen Dollar (acht Millionen Euro). Im Nordwesten Pakistans nehmen illegale Ausgrabungen zu, da die Zentralregierung in Islamabad in vielen Landstrichen die Kontrolle an Stammesführer oder Islamisten verloren hat. Gerade radikale Islamisten legen oft keinen Wert auf den Erhalt buddhistischer Kunst oder wollen sie sogar zerstört sehen, da sie als "unislamisch" gilt.

(Apa/Dpa)

Aufgerufen am 23.04.2018 um 03:26 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/gestohlene-reliquien-in-pakistan-sichergestellt-5951479

Meistgelesen

    Schlagzeilen