Kunst

Graz zeigt nicht nur Muskeln

Von Arnold Schwarzenegger und Jochen Rindt zu dunklen Kapiteln des NS-Terrorregimes:Die Dauerausstellung "360 Graz. Eine Geschichte der Stadt" widmet sich Siegern und Verlierern.

Graz zeigt nicht nur Muskeln SN/grazmuseum/amsüss
Perfekter Männerkörper : Arnold Schwarzenegger.

Was für eindrucksvolle Muskelberge! Die ehrfürchtigen, bewundernden Blicke zweier Frauen auf den Kultkörper des damals noch jungen Arnold Schwarzenegger erzählen auch einiges über traditionelle Geschlechterbilder. Das aus dem Jahr 1964 stammende Foto stammt von einem Posing in der Grazer Innenstadt, lang bevor die steirische Eiche in Amerika als "Mr. Olympia", als Action-Filmstar und als Politiker Karriere machen sollte. "Später, ab den 1970er-Jahren, haben sich Frauen dann selbst aktiv am Bodybuilding beteiligt", sagt Otto Hochreiter, Direktor im GrazMuseum, in dem das Schwarzenegger-Foto im Rahmen der Ausstellung "360 Graz. Eine Geschichte der Stadt" zu sehen ist. Die Männerdomäne, in der Körper zu Schönheit, Fitness und Kraft modelliert werden, sei damit allmählich verschwunden.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.11.2018 um 03:07 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/graz-zeigt-nicht-nur-muskeln-886852