Kunst

Hofer Filmtage erinnern an verstorbenen Gründer

Nach dem Tod ihres Mitbegründers und langjährigen Leiters erinnern die Hofer Filmtage in diesem Jahr an ihren ehemaligen Chef Heinz Badewitz mit einer Retrospektive. Gleichzeitig soll mit der Filmschau das 50-jährige Bestehen des Festivals dokumentiert werden, wie die Filmtage am Freitag mitteilten.

Gezeigt werde unter anderen "Letzte Worte" (1968) von Werner Herzog, "Messer im Kopf" (1978) von Rainhard Hauff und Doris Dörries Erfolgsstreifen "Männer" von 1985. Die drei Regisseure werden bei dem vom 25. bis 30. Oktober dauernden Festival ebenso erwartet wie die Schauspielerin Eva Löbau und Filmemacher Wim Wenders.

Filmtage-Mitbegründer Badewitz war am 10. März im Alter von 74 Jahren während des Besuchs beim Grazer Filmfestival Diagonale gestorben.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 24.09.2018 um 11:37 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/hofer-filmtage-erinnern-an-verstorbenen-gruender-1034551

Schlagzeilen