Kunst

Hofmannsthal-Uraufführung bei Festival "Attersee Klassik"

Das Festival "Attersee Klassik" bringt in seiner kommenden Freitag startenden, letzten Saison eine Hofmannstahl-Uraufführung: Eine komplette, in sich geschlossene Szene aus dem geplanten Lustspiel "Der Fiaker als Graf", die sich im Nachlass fand. Auf dem Programm der szenischen Lesung mit Stefanie Dvorak (Burgtheater) und Joseph Lorenz am 26. August stehen zudem zwei Szenen von Arthur Schnitzler.

Die Veranstaltungsliste des bis 27. August dauernden Festivals im Narzbergergut auf dem Kronberg und im Schloss Kammer am Attersee umfasst weiters einen Bläser-Kammermusikabend mit Mitgliedern der Wiener Philharmoniker, einen Abend mit Agnes Palmisano "Wean & Steam" sowie ein Konzert des Attersee Institute Orchestra unter Martin Schonwandt. Bei zwei weiteren Abenden mit Literatur liest Florian Teichtmeister "Leutnant Gustl" von Arthur Schnitzler, Johannes Silberschneider Herzmanovsky-Orlandos "Kaiser Joseph und die Bahnwärterstocher".

Der künstlerische Leiter des Festivals Wolfgang Schuster beendet mit der heurigen Saison seine Veranstaltertätigkeit. Der Verein Attersee Klassik bleibt bestehen, organisiert allerdings kein Festival mehr, sondern will sich in Zukunft auf Einzelveranstaltungen beschränken.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.09.2018 um 01:18 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/hofmannsthal-urauffuehrung-bei-festival-attersee-klassik-1178566

Schlagzeilen