Kunst

Hollande weihte Nachbildung von Höhle von Lascaux ein

Der französische Präsident François Hollande hat am Samstag eine neue Nachbildung der für ihre steinzeitlichen Malereien berühmten Höhle von Lascaux eingeweiht. Etwa eine Dreiviertelstunde lang besuchte Hollande die verschiedenen Säle. Anschließend lobte er die Nachbildung als ein "Meisterwerk".

Hollande weihte Nachbildung von Höhle von Lascaux ein SN/APA (AFP)/MEHDI FEDOUACH
Hollande sprach von einem "Meisterwerk".

Die Replik in der südwestfranzösischen Gemeinde Montignac im Département Dordogne wurde nahe der echten Grotte errichtet. Zu sehen sind alle Höhlenmalereien in Originalgröße.

Die als "Sixtinische Kapelle der Vorgeschichte" bekannte Höhle von Lascaux wurde 1940 durch Zufall entdeckt. 1963 wurde sie für das Publikum geschlossen, weil der Besucherandrang den Felsmalereien schadete. 1983 wurde eine erste Replik eingeweiht, die aber nicht die komplette Höhle nachstellt. Der neue Nachbau der als Unesco-Weltkulturerbe geschützten Höhle öffnet am kommenden Donnerstag für Besucher.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 25.09.2018 um 09:11 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/hollande-weihte-nachbildung-von-hoehle-von-lascaux-ein-810403

Schlagzeilen