Kunst

"Ice Age 4": Freundschaft und Verantwortung

"Ice Age 4 - Voll verschoben" läuft seit Montag im Kino. Darin brechen das unfähige Faultier Sid, das gutmütige Mammut Manny und der einzelgängerische Säbelzahntiger Diego wieder gemeinsam zu einem neuen Abenteuer auf.

"Ice Age 4": Freundschaft und Verantwortung SN/Foxfilm
Scrat und seine Eichel sind wieder da: „Ice Age 4 – Voll verschoben“.


Ein Vieh namens Scrat hat Filmgeschichte geschrieben: Der Eichkatzlbeutelrattler mit den markanten Vorderzähnen und der unstillbaren Sehnsucht nach der Eichel seines Herzens, der ursprünglich nur im ersten Trailer zu "Ice Age" (2002) vorkam, wurde zum Star eines ganzen Franchise, das nun schon in seiner vierten Auflage Rekorde an den Kinokassen zu brechen verspricht.

Nun startete "Ice Age 4 - Voll verschoben" im Kino, in dem das unfähige Faultier Sid, das gutmütige Mammut Manny und der einzelgängerische Säbelzahntiger Diego wieder gemeinsam zu einem neuen Abenteuer aufbrechen, immer wieder unterbrochen durch kleine Episoden mit Scrat, die die Geschichte vorantreiben.

Wie schon in "Ice Age 2 - Jetzt taut’s" (2006), in dem das Ende der Eiszeit binnen weniger Stunden passierte und alles mit sich zu reißen drohte, ist es hier die Kontinentaldrift, die innerhalb kurzer Zeit die Erdoberfläche komplett verändert und die Freunde, Mannis Familie und alle anderen eiszeitlichen Kreaturen zum Handeln zwingt. Doch anstatt die anderen zu retten, treiben die Freunde mit Sids Faultieroma im Schlepptau auf einer Eisscholle auf das offene Meer hinaus, wo sie alsbald von Piraten bedroht werden, Diego diesmal auch sein Herzblatt kennenlernt und eine Truppe revolutionär gestimmter Lemminge endlich das Ruder zum Happy End herumreißt.

Nicht nur die erdgeschichtlichen Fakten sind hier sinnentstellt, das gesamte Drehbuch verzichtet auf jede Logik, erzählt aber um so eindringlicher von Freundschaft, Verantwortung und Vielfalt als positive Merkmale einer Gesellschaft. Bis auf eine Gesangsnummer, die in den bisherigen Teilen nicht vorkam, fügt dieser neue Film keine wesentlichen neuen Aspekte zu den Teilen eins bis drei. Der internationale Erfolg der ersten Spieltage macht aber weitere Teile wahrscheinlich.

Ice Age 4 - Voll Verschoben. Komödie, USA 2012. Regie: Steve Martino, Mike Thurmeier. Start: 2. 7.

Quelle: (SN).

Aufgerufen am 16.07.2018 um 04:29 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/ice-age-4-freundschaft-und-verantwortung-5962369

Schlagzeilen