Kunst

Im Kosovo zeigt ein Filmfest wie man Grenzen auflöst

Der Kosovo tut sich schwer, seine Kinderjahre als Staat hinter sich zu lassen. Dabei gibt es in Prizren, dem kulturellen Schmelztiegel des Landes, das Dokufest. Es zeigt, wie man aus dem Nichts internationale Anerkennung erarbeitet.

Der Muezzin ruft von der beleuchteten Sinan-Pascha-Moschee. In fünf Minuten startet der erste Nachtfilm beim Dokufest in Prizren. Ort ist das Dach eines Kinos gegenüber der Moschee. Leinwand und Moschee, Bild und Abbild wachsen zu einer dramatischen Einheit.

Seit Jahrhunderten wird im Kosovo moderater Islam gelebt. Doch auch hier tauchen immer öfter radikale Prediger auf. Jetzt predigt Abdul Aziz Ghazi. Auf der Leinwand. Im Film "Among the Believers" geht es um die Macht, mit der pakistanische Dschihad-Kaderschmieden das soziale Vakuum durch staatliches Versagen in Bildung und Wirtschaft füllen. Das Dokufest in Prizren kratzt an gefährlichen Realitäten.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.11.2018 um 07:47 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/im-kosovo-zeigt-ein-filmfest-wie-man-grenzen-aufloest-1174738