Kunst

Internationales Musikprojekt widmet sich Haydn

Ein internationales Musikprojekt, das sich den Symphonien Joseph Haydns widmet, feiert am 8. November im Schloss Esterhazy in Eisenstadt sein Österreichdebüt. Unter dem Titel "Haydn 2032" sollen bis zu seinem 300. Geburtstag im Jahr 2032 alle 107 Symphonien des Komponisten in Basel, Zürich, Berlin und Eisenstadt aufgeführt werden, teilten die Haydn Festspiele mit.

Internationales Musikprojekt widmet sich Haydn SN/APA (Archiv/Gindl)/BARBARA GINDL
Haydn schrieb 107 Symphonien.

In zwei Wochen dreht sich im Schloss Esterhazy alles um Haydn. Musikalischer Leiter ist Giovanni Antonini, der gemeinsam mit Festspielintendant Walter Reicher zu Beginn um 18.30 Uhr eine umfassende Einführung in den Abend geben wird. Anschließend spielt das Ensemble Il Giardino Armonico im Haydnsaal die Haydn-Symphonien Nr. 1 D-Dur, Nr. 39 g-Moll und Nr. 49 f-Moll "La Passione" - Titel des musikalischen Abends.

Zwischen den Symphonien gibt es "Kunst-Pausen", in denen die Konzertbesucher je nach Wunsch im Empiresaal Haydns Streichquartett op. 42 oder im Spiegelsaal Bernhard Lassahns Lesung aus seinem literarischen Essay "Leidenschaft" hören können. Im Gartensaal sind Fotografien von Gueorgui Pinkhassov zu sehen. Das Programm bleibt in beiden Pausen gleich, damit die Konzertgäste die Möglichkeit haben, alle Säle zu besuchen, so eine Sprecherin der Festspiele zur APA.

In Berlin wurde der Auftakt bereits gefeiert, auch Zürich ist am 7. November noch vor Eisenstadt dran. In Basel steht die Haydn-Nacht am 9. November auf dem Programm. Ab 2015 soll in jeder dieser Städte ein Konzert im Frühjahr und eines im Herbst stattfinden. Überall werden die gleichen Symphonien gespielt, die Gestaltung ist laut Haydn Festspiele jedoch eine andere. Karten für die Haydn-Nacht "La Passione" in Eisenstadt gibt es noch.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.11.2018 um 02:05 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/internationales-musikprojekt-widmet-sich-haydn-3067336

Schlagzeilen