Kunst

KHM feiert 125-jähriges Bestehen mit dem Turmbau zu Babel

Das Wiener Kunsthistorische Museum (KHM) feiert sein 125-jähriges Bestehen - mit dem Turmbau zu Babel.

KHM feiert 125-jähriges Bestehen mit dem Turmbau zu Babel SN/APA (Archiv)/GEORG HOCHMUTH
Prachtbau an der Wiener Ringstraße.

Das im Besitz des Museums befindliche Meisterwerk von Pieter Bruegel dem Älteren wird ab Donnerstagabend (22. September) bis 19. Oktober von Dämmerung bis Mitternacht auf die Fassade des Prachtbaus an der Ringstraße projiziert.

Über 1.200 Quadratmeter erstreckt sich die Lichtinstallation "Infinite Screen - Der Turm von Babel" des Künstlerduos Arotin & Serghei. Dieses belässt es dabei nicht beim bloßen Abbild des Renaissancegemäldes, sondern transformiert das Geschehen, indem mittels Zitaten auf weitere Objekte aus den KHM-Sammlungen verwiesen wird.

Auch ist die visuelle Ebene nicht das einzige Ausdrucksmittel, kombiniert eine Klanginstallation doch auch Motive aus Schuberts "Unvollendeter" im Loop mit Stimmen. Initiiert wurde das Projekt vom museum in progress unter Leitung von Kurator Kaspar Mühlemann Hartl. Es gliedert sich in die 2013 begonnene "Infinite Screen"-Reihe ein, die schon Zwischenstation im Großen Saal des Wiener Konzerthauses, bei der Kunstbiennale in Venedig oder im Brucknerhaus Linz machte.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.11.2018 um 11:50 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/khm-feiert-125-jaehriges-bestehen-mit-dem-turmbau-zu-babel-1044979

Schlagzeilen