Kunst

"Kick Jazz": Junge heimische Acts musizieren im Porgy & Bess

Leistungsschau und Branchentreffen: Mit "Kick Jazz" veranstalten der Austrian Music Export und der Wiener Club Porgy & Bess ein zweitägiges Event (14. und 15. Dezember), bei dem junge heimische Künstler nicht nur dem Publikum ihr Talent unter Beweis stellen wollen. Auch Booker, Veranstalter und Journalisten aus etlichen Ländern werden geladen, um zeitgenössischem Jazz in rot-weiß-rot zu lauschen.

"Kick Jazz": Junge heimische Acts musizieren im Porgy & Bess SN/APA/HERBERT P. OCZERET
Jazz in rot-weiß-rot im Porgy & Bess.

Nicht nur mit ihren "Ballads for Melancholy Robots" wissen die Musiker von Kompost 3 seit einiger Zeit zu überzeugen. Das seit 2009 existierende Quartett versteht es, das Freigeistige des Jazz mit Elektronik zu unterfüttern und dadurch einen ganz eigenen Sound zu kreieren. Die Band eröffnet den Auftrittsreigen am 14. Dezember, zu dem sich in der Folge Chuffdrone und das David Helbock Trio gesellen werden.

Auch tags darauf werden unterschiedliche Stile zusammengeführt: So wildert beispielsweise das Trio Edi Nulz nur zu gern in den Gefilden von Rock und Indie, ist aber keineswegs mit geradlinigen Strukturen zufriedenzustellen. Stattdessen wird mit Gitarre, Bassklarinette, Schlagzeug und Taschenklavier gerne um die Ecke gedacht und plötzlich die Richtung gewechselt. Eine Herangehensweise, die man sich prinzipiell mit den ebenfalls am 15. Dezember anstehenden Namby Pamby Boy und Mario Rom's Interzone teilt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 14.11.2018 um 07:27 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/kick-jazz-junge-heimische-acts-musizieren-im-porgy-bess-816715

Schlagzeilen