Kunst

Konzertreihe "Klangbrücke" im Raum Korneuburg

Eine "Klangbrücke" über die Donau und auch über musikalische Gattungen hinweg schlägt seit 2007 ein kleines Festival zwischen Klosterneuburg und Korneuburg. Initiator und Intendant ist der Korneuburger Dirigent Anton Gabmayer, Leiter der HaydnAkademie Eisenstadt, der im Oktober wieder vier Konzerte an vier Orten programmiert hat.

Den Auftakt macht Stockerau, wo am Freitag um 19.30 Uhr im Lenausaal "Liedgesang und Walzerklang" angesetzt ist. Monika Trabauer und das Kaiserwalzer Ensemble Wien werden Lieder und Walzer von Mozart, Haydn und Schubert bis in die Musicalgegenwart präsentieren.

Am 19. Oktober wird in der Klosterneuburger Babenbergerhalle Henry Purcells Barockoper "The Fairy Queen" auf die Bühne gebracht, und zwar "in einer halbszenischen Aufführung mit Lichtinstallationen und Überraschungsgästen", kündigte Gabmayer in einer Aussendung an. Jörg Zwicker dirigiert die Capella Leopoldina, den A Capella-Chor Tulln und Solisten.

Mit "Singing Klassik" am folgenden Abend in Langenzersdorf will der künstlerische Leiter zeigen, dass die Musik des 18. Jahrhunderts ebenso ihren "groove" hat wie der moderne Jazz. Michael Kneihs am Klavier und sieben Musiker werden u.a. Bachs Improvisationen und Haydns Variationen zu Gehör bringen und mit der Ideenwelt moderner Musiker verknüpfen.

Im Stadtsaal Korneuburg schließt sich der Reigen am 28. Oktober. Dem Konzerttitel "Once Upon A Melody" folgend präsentieren drei Chöre der Stadt und ein Symphonieorchester Musik aus Märchen und anderen Erzählungen. Der Bogen spannt sich von Schuberts "Erlkönig" in einer Instrumentation von Franz Liszt bis zu Bernsteins "West Side Story" und Charly Chaplins "Smile".

(APA)

Aufgerufen am 21.02.2018 um 12:34 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/konzertreihe-klangbruecke-im-raum-korneuburg-1010734

50 Jahre Columbo: Und die Ehefrau gibt es doch

Vor einem halben Jahrhundert wurde die erste "Columbo"-Folge gezeigt. Ein beispiellose Erfolgsgeschichte - mit einigen offenen Fragen. Alles begann auf einem Golfplatz. Bing Crosby wollte seine erholsamen …

Meistgelesen

    Schlagzeilen