Kunst

Kunst macht aus drei Dollar Millionen

Die Galerie Ropac verkauft ein rares Stück des Jahrhundertkünstlers Marcel Duchamp, mit dem sich der Kurs der Kunst radikal änderte.

Drei Dollar wollte Marcel Duchamp haben. Und Robert Rauschenberg zahlte. So wechselte vor 67 Jahren ein Metallgestell den Besitzer; ein Gestell, das zum Trocknen von Flaschen benutzt wurde und den Lauf der Kunstgeschichte änderte.

Deshalb werden drei Dollar nicht reichen, wenn der Salzburger Galerist Thaddeus Ropac diese "Porte-bouteilles" nun verkauft. Eine Aufregung hat ihren Preis - und nichts anderes als eine der größten Aufregungen auf dem Kunstmarkt ist es, wenn ein Readymade von Marcel Duchamp zu haben ist.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 14.11.2018 um 08:46 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/kunst-macht-aus-drei-dollar-millionen-1047100