Kunst

Landesarchitekturpreis für Autobahnmeisterei in Liefering

Die Autobahmeisterei Liefering gewinnt den Landespreis für Architektur. Preisträger Stefan Marte lobt die Arbeit mit dem Salzburger Gestaltungsbeirat.

Das Vorarlberger Architekturbüro marte.marte bekommt heuer den Architekturpreis des Landes Salzburg. Ausgezeichnet wird der Bau der Autobahnmeisterei in Lieferung. "Aus den banalen Ingredienzen einer Nutzanlage wurde eine präzise und erstklassige Anlage gestaltet, mehr noch: ein hochwertiger Platz", sagt Marie-Claude Bétrix, die Vorsitzende der Architekturpreis-Jury. An einem sonst minderwertigen Platz wuchs das Gebäude. Dies beweise, dass sich auch "abseits der Verkehrswege preiswürdige Architektur verbirgt", sagt Kulturlandesrat Heinrich Schellhorn (Grüne) am Mittwoch bei der Preisverleihung.

"Hier weist der Negativraum, der eigentliche Innenhof, so hohe Qualitäten auf wie all die Bauten, die ihn rundum bestimmen. Proportionen und Nutzungen, Materialien und Betrieb, Ästhetik und Gebrauch, die Qualitäten zeigen sich ununterbrochen in allen Teilen", urteilte die Jury, der neben Marie-Claude Bétrix auch Eva Hody und Roland Winkler angehörten. Abgewickelt wurde die Preisträgerfindung von der Initative Architektur. Eingereicht waren 35 Bauten sowie zwölf Bewerbungen um ein Stipendium

Baukultur auch an der Peripherie

Einer Wagenburg gleicht das Gebäude - in der Mitte alle notwendigen Zufahrtswege und Arbeitsbereiche, rundherum Einstellgebäude und Administration. Diese Lösung sei auf Grund der hohen Niveauunterschiede des Geländes entstanden, sagte Architekt Stefan Marte am Mittwoch im Gespräch mit den SN. Er freue sich über den Preis auch deshalb, weil es zeige, dass man auch Strukturbauten große Aufmerksamkeit schenken solle. Das passiere zu selten.

Lob für den Gestaltungsbeirat

Es sei auch - gerade auch für eine Stadt wie Salzburg - essentiell an der Peripherie auf Baukultur zu achten. "Das ist leider ein internationaler Trend, dass es baukulturell einen starken Abfall von den Zentren hin zu den Randzonen gibt", sagt Marte. In diesem Zusammenhang hebt er die Bedeutung des Salzburger Gestaltungsbeirates hervor. In enger Kooperation zwischen seinem Büro, dem Bauherren Asfinag und dem Gestaltungsbeirat sei es bei der Autobahnmeisterei gelungen, "einen hohen Grad an Baukultur zu schaffen".

Die Autobahnmeisterei wurde in diesem Jahr auch schon mit dem "best architects award" in Gold ausgezeichnet. Dafür hatte es 360 Einreichungen aus ganz Europa gegeben. marte.marte gibt es seit 24 Jahren im Moment baut man unter anderem an einem Museum und Krems (Galerie Niederösterreich) und einem in Berlin (Ausstellungs- und Dokumentationszentrum Stiftung Flucht Vertreibung Versöhnung).

Erstmals Preisgeld für Gewinner

Zum ersten Mal in der Geschichte des seit 1976 existierenden Landespreises für Architektur wurde nach einer Reform der Preisvergabe im Land das Siegerprojekt mit einem Preisgeld (10.000 Euro) ausgezeichnet. "Bei der Überarbeitung der Kultur-Preislandschaft konnten wir die lange geforderte Dotierung des Architekturpreises umsetzen. Heuer werden erstmalig 10.000 Euro vergeben. Der Architekturpreis ist somit aufgewertet und erzielt nun österreichweit ein größeres Echo", sagt Kultur-Landesrat Schellhorn.

Verleihung in der ARGEkultur

Vergeben wurden am Mittwochabend bei der Preisverleihung in der ARGEkultur auch zwei Anerkennungspreise für den "Zugang Schallmoos" zum Hauptbahnhof Salzburg (kadawittfeldarchitektur) und für die Panzerhalle in Taxham (Arge Panzerhalle: LP architektur, hobby a. schuster & maul, cs-architektur, strobl architekten). Architekt Wilhelm E. Scherübl erhält ein Stipendium in der Höhe von 5.000 Euro. Damit wird sein Forschungsvorhaben "Urbane Adaptation" unterstützt.

Ausstellung in der Initiative Architektur

Alle eingereichten Projekte sind von Samstag, 23. September, bis Sonntag, 24. Oktober, im Ausstellungsraum der Initiative Architektur im Künstlerhaus (Hellbrunner Straße 3) zu sehen. Die Initiative Architektur ist seit dem Jahr 2000 mit der Organisation des Preises betraut. Die Ausstellung ist von Dienstag bis Sonntag jeweils von 12.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. In der "Langen Nacht der Museen" am 1. Oktober ist sie bis Mitternacht zugänglich.

BERNHARD FLIEHER

Aufgerufen am 19.09.2018 um 03:33 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/landesarchitekturpreis-fuer-autobahnmeisterei-in-salzburg-liefering-1043113

"Wir kämpfen für unsere Kinder und Enkelkinder"

"Wir kämpfen für unsere Kinder und Enkelkinder"

Aus Sorge um Einschnitte bei den Menschenrechten sowie Untergrabung des Sozialstaats und generell der Demokratie haben sich etliche Frauen zusammengetan und "Omas gegen Rechts" gegründet. Die bunten Hauben …

Salzburg empfängt Europas Staatschefs

Salzburg empfängt Europas Staatschefs

Es ist ein Treffen der Superlative: Die 28 EU-Staatschef kommen am 19. und 20. September in Salzburg zum EU-Gipfel zusammen. Wie sich Stadt und Land darauf vorbereiten, was der Gipfel für Salzburg und seine …

Das Auge öffnen für Un-vorher-Gesehenes

Das Auge öffnen für Un-vorher-Gesehenes

Die Galerie Welz holte nach langen Jahren Hermann Kremsmayer, den "verlorenen Sohn", wieder zurück in seine Heimatstadt. Gekommen ist der Künstler mit Bildern voller Farben, Raum und Lichtimagination. Es den …

Schlagzeilen