Kunst

Landkarte des Lesens erstellen

Die Salzburger Schriftstellerin Brita Steinwendter hat Reisen zu Textquellen unternommen. "Welche Landschaft warum in welchem Menschen?" fragt sie und antwortet mit einer literarischen Kartografie.

Lesen - Reisen - Zuhören - Notieren - Fragen - Notieren - Schauen - Schreiben. Wenn Brita Steinwendtner all dies so tut, wie für ihr jüngstes Abenteuer, dann wird ihr Schreiben eigentlich zum Zeichnen - genauer: zum Zeichnen einer Landkarte. Deren Größe lässt sich nicht wie fürs Wandern mit eins zu 25.000 oder wie fürs Autofahren mit eins zu 100.000 angeben, sondern mit der Zahl 352. So viele Seiten hat das soeben erschienene Buch. Diese Steinwendtner'sche Karte gibt mit ihrem Titel "Der Welt entlang" zwar vor, etwas mit einer Linie zu tun zu haben, tatsächlich aber hat das von ihr erfasste Gebiet unzählbare Dimensionen.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.09.2018 um 05:40 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/landkarte-des-lesens-erstellen-1066876