Kunst

London steht in Flammen

In einem Inferno vor 350 Jahren wurde die Altstadt zu rund 80 Prozent vernichtet. Entstanden ist das Feuer in einer Bäckerei.

Wie jeden Abend geht Thomas Farriner noch einmal durch die Bäckerei, legt für den nächsten Tag Holzbündel bereit und kontrolliert die Öfen - alle scheinen aus zu sein. Doch in einem glimmen unsichtbar die Reste des Arbeitsfeuers. Nachtruhe überzieht die Pudding Lane, eine Gasse voller Holzfachwerkhäuser. Farriner geht in den ersten Stock in die Schlafzimmer - zu seiner Tochter und zwei Angestellten.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 24.09.2018 um 05:43 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/london-steht-in-flammen-1095466