Kunst

Mehr als 1150 Einsätze: Wiener Staatsoper ehrt Kurt Rydl

Der Eiserne Vorhang gehört zu den wenigen Konkurrenten von Bass Kurt Rydl, wenn es um die Frage geht, wer die meisten Einsätze auf der Bühne der Wiener Staatsoper hatte.

Mehr als 1150 Einsätze: Wiener Staatsoper ehrt Kurt Rydl SN/APA/FRANZ NEUMAYR
Rysl hier als Osmin in der "Entführung aus dem Serail".

Über 1.150 Mal stand der 69-Jährige seit seinem Debüt als Ferrando in Verdis "Trovatore" am 8. Dezember 1976 schon auf jenen Brettern, die am Ring die Welt bedeuten. Die Staatsoper würdigt ihr Ehrenmitglied nun.

So ist dem gebürtigen Wiener, der seit 1996 den Titel des Österreichischen Kammersängers trägt, zum 40-Jahr-Jubiläum im Gustav-Mahler-Saal eine eigene Ausstellung gewidmet, die von Besuchern im Rahmen einer Vorstellung bis Anfang Februar besichtigt werden kann.

Die Schau wirft Schlaglichter auf Kurt Rydls Wiener Karriere, aber auch seine internationalen Auftritte, die ihn im deutschen, italienischen, französischen, englischen und slawischen Fach von Bayreuth über Verona bis Glyndebourne führten.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.11.2018 um 07:11 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/mehr-als-1150-einsaetze-wiener-staatsoper-ehrt-kurt-rydl-821176

Schlagzeilen