Kunst

Menschen greifen nach Monstern

Hieronymus Bosch hat viele furchterregende Wesen gemalt. Aus Anlass seines 500. Todestags wird neuerlich gefragt: Was bedeuten sie?

Unverletzlich schön fühlt sich die langhaarige Blonde. Grazilen Schritts und bar jeder Scham begibt sie sich in die Welt hinaus. Genügt ihr das kesse Mäntelchen, um dem Wesen neben ihr die Hand zu reichen? Sie sieht nichts, weil sie keine ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 25.08.2019 um 08:57 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/menschen-greifen-nach-monstern-911488