Kunst

Mit "Niemand" gelingt ein Coup

Ein Sensationsfund feierte im Theater in der Josefstadt seine Uraufführung.

Ein Krug geht zu Bruch, ein Mann wird ermordet, eine Frau verleumdet, und niemand will es gewesen sein. Wie in Kleists "Der zerbrochne Krug" mangelt es vor allem an sozialer Gerechtigkeit, denn kein guter Gott urteilt, sondern Menschen mit eigenen Interessen. Wird der Verantwortliche gesucht, dann war es "Niemand". So lautet auch der Titel des wieder entdeckten Theaterstücks von Ödön von Horváth, das am Donnerstag im Theater in der Josefstadt seine Uraufführung erlebte.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 14.11.2018 um 03:56 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/mit-niemand-gelingt-ein-coup-1103767