Kunst

Österreicherin wird Chefin der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz

Die österreichische Gartendirektorin und Landschaftsarchitektin Brigitte Mang soll künftig der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz vorstehen.

Österreicherin wird Chefin der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Die österreichische Gartendirektorin und Landschaftsarchitektin Brigitte Mang soll künftig der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz vorstehen.

Sie folgt auf den bisherigen Direktor Thomas Weiß, der in den Ruhestand geht. Entsprechende Berichte der "Bild" und der "Mitteldeutschen Zeitung" bestätigte die Staatskanzlei in Magdeburg am Dienstag.

Die Wienerin Mang hat zuletzt als Direktorin die Österreichischen Bundesgärten mit rund 230 Mitarbeitern geführt. Die Bundesgärten umfassen sieben historischen Gärten und Gartendenkmale, darunter den Augarten, den Belvederegarten und den Schlosspark Schönbrunn in Wien sowie den Hofgarten und Schlosspark Ambras in Innsbruck. Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz verwaltet das Dessau-Wörlitzer Gartenreich mit den Schlössern Wörlitz, Luisium, Oranienbaum und Mosigkau.

Voraussichtlich wird Mang ihr neues Amt im Februar 2017 antreten. Sie wurde den Angaben zufolge 1959 geboren und studierte Architektur mit den Schwerpunkten Landschaftsarchitektur, Städtebau und Gartengestaltung.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 15.11.2018 um 03:48 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/oesterreicherin-wird-chefin-der-kulturstiftung-dessau-woerlitz-1154782

Schlagzeilen