Kunst

Philharmoniker und Sängerknaben bei Sakralmusik-Fest in Rom

Ein Konzert der Wiener Philharmoniker in der päpstlichen Basilika Sankt Paul vor den Mauern am 19. November ist das Highlight der diesjährigen Ausgabe des internationalen Festivals der Sakralmusik in Rom. Das Festival ist dieses Jahr der Heiligen Teresa von Kalkutta gewidmet und findet zum Abschluss des Jubiläumsjahres der Barmherzigkeit statt.

Philharmoniker und Sängerknaben bei Sakralmusik-Fest in Rom SN/APA (Archiv)/HANS PUNZ
Seit dem ersten Festival sind die Philharmoniker dabei.

Aufgeführt wird unter der Leitung des deutschen Dirigenten Christoph Eschenbach unter anderem Luigi Boccherinis "Stabat Mater", teilten die Organisatoren des Festivals am Montag in Rom mit. Als Mezzosopranistin tritt die israelische Sopranistin Chen Reiss auf. Die Wiener Philharmoniker sind seit der ersten Ausgabe im Jahr 2001 Gäste des Festivals, das inzwischen zu einem der wichtigsten kirchenmusikalischen Ereignisse der Ewigen Stadt geworden ist.

Andreas Großbauer, Vorstand der Wiener Philharmoniker, freut sich über die Kooperation. "Das ist eine Zusammenarbeit, die wir sehr schätzen. Es kommt nicht häufig vor, dass sakrale Musik gespielt wird. Daher sind wir froh, dass wir in Rom auftreten können und dass so vielen Menschen die Möglichkeit gegeben wird, sich dieser Form von Musik zu nähern. Wir feiern in Rom die katholische Kirche, aber auch die europäische Kultur", sagte Großbauer im Rahmen einer Live-Schaltung aus Wien.

Am 18. November ist außerdem ein Konzert der Wiener Sängerknaben in der Basilika Santa Maria Maggiore geplant. Aufgeführt wird Musik von Mozart, Monteverdi, Schubert, Gallus und Haydn. "Es freut uns ganz besonders für die Kinder, dass sie in einem besonderen Ort wie der Basilika Santa Maria Maggiore auftreten können", berichtete der künstlerische Leiter der Wiener Sängerknaben, Gerald Wirth.

Vom 16. November bis zum 21. November sind im Rahmen des Festivals Konzerte und Messen mit musikalischer Begleitung in den vier größten römischen Basiliken - der Peterskirche, der Lateranbasilika, der Basilika Santa Maria Maggiore und Sankt Paul vor den Mauern - vorgesehen. Geplant sind unter anderen ein Auftritt der World Peace Philarmonic unter der Leitung seines Gründers Justus Frantz sowie ein Konzert des japanischen Illuminart Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Tomomi Nishimoto.

"Beim Festival werden die schönsten Kompositionen der Kirchenmusik-Literatur an ihrem sakralen Ursprungsort, in den imposanten Kirchen und Basiliken der Ewigen Stadt, aufgeführt, wo sie im prunkvollen Ambiente kostbarer Kunstschätze zu Momenten der Andacht und Besinnung und damit selbst zum Gottesdienst werden", sagte der Präsident der Internationalen Vereinigung der Kirchenmusikfreunde und Initiator des Festivals, Hans-Albert Courtial.

Für das Festival sei es wieder eine Ehre, die Wiener Philharmoniker als Gast zu haben. Die Organisation der Konzerte liegt bei der Internationalen Vereinigung der Kirchenmusikfreunde, die künstlerische Leitung bei Bischof Pablo Colino, Domkapellmeister des Petersdoms. Die Konzerte sind mit Projekten zur Restaurierung sakraler Gebäude, oder mit der Unterstützung humanitärer Programme verbunden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.09.2018 um 07:59 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/philharmoniker-und-saengerknaben-bei-sakralmusik-fest-in-rom-906499

Schlagzeilen