Kunst

Reinsperger soll das Volkstheater Richtung Berlin verlassen

Stefanie Reinsperger hat 2017 nicht nur mit dem "Jedermann" und ihrer Rolle als Buhlschaft eine neue Arbeitsstätte bei den Salzburger Festspielen.

Reinsperger soll das Volkstheater Richtung Berlin verlassen SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Die neue Buhlschaft verlässt laut "News" das Volkstheater.

Auch ihr derzeitiges Stammhaus, das Wiener Volkstheater, soll die 28-Jährige einem "News"-Bericht (Samstagsausgabe) zufolge verlassen. Demnach wechselt Reinsperger ab der nächsten Spielzeit an das Berliner Ensemble, das dann Oliver Reese führen wird.

"News" zitiert diesbezüglich die Agentin von Reinsperger, Doris Fuhrmann. Auf Nachfrage der APA wollte sie den Wechsel am Freitag allerdings nicht bestätigen. Und auch beim Volkstheater äußerte man sich dazu nicht - mit dem Verweis, dass "allfällige Vertragsverlängerungsgespräche nicht vor Dezember stattfinden". Reinsperger wurde am gestrigen Donnerstag als Buhlschaft an der Seite des neuen "Jedermann", Tobias Moretti, vorgestellt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.09.2018 um 08:44 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/reinsperger-soll-das-volkstheater-richtung-berlin-verlassen-916513

Schlagzeilen