Kunst

Saalfelden: Der Jazzhimmel hängt nicht voller Geigen

Ein Omen? Oder war es nur ein kleiner technischer Defekt, der sich beim Jazzfest Saalfelden eben Jahr für Jahr wiederholt?

Saalfelden: Der Jazzhimmel hängt nicht voller Geigen SN/Heinz Bayer
Der norwegische Fiddler Erlend Apneseth.

Er klemmt. Immer wieder. Diesmal war's aber heftig. Und nicht rechts, wie üblich, sondern links. Der Pianist Henry Butler saß schon auf der Bühne. Alles war angerichtet für das letzte Konzert des Festivals 2016 am Sonntagabend - aber Butler leider ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.08.2019 um 03:04 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/saalfelden-der-jazzhimmel-haengt-nicht-voller-geigen-1116994