Kunst

Sängerin und Tänzerin Margot Werner ist tot

Die österreichische Sängerin und Tänzerin Margot Werner (74) ist tot. Die gebürtige Salzburgerin stürzte am Sonntag im Münchner Klinikum Bogenhausen aus dem dritten Stock und erlag ihren schweren Verletzungen.

Sängerin und Tänzerin Margot Werner ist tot SN/apa (epa)
74-Jährige kam bei Unfall ums Leben.

Ein Sprecher der städtischen Kliniken Münchens bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht der Münchner "Abendzeitung".

Die genauen Umstände des Todes der Entertainerin wurden zunächst nicht mitgeteilt. Die Ermittler schließen aber ein Fremdverschulden aus. Das Ermittlungsverfahren habe ergaben, dass es dafür kein Anzeichen gebe, sagte Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch. Ähnlich äußerte sich die Polizei: Die 74-Jährige sei am Sonntag bei einem Unfall ums Leben gekommen.

Dem Vernehmen nach war die Entertainerin am Donnerstag ins Krankenhaus gekommen, weil sie sich unwohl fühlte. Sie soll auf der neurologischen Station gelegen haben. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung wurde die Balletttänzerin und Chansonsängerin wegen Nervenschädigung an der Schulter behandelt.

Werner wurde 1937 in Salzburg geboren und war vor allem in den 1970er Jahren ein gefeierter Star im In- und Ausland. "Als Tänzerin, Schauspielerin, dann als Sängerin und Entertainerin hat sie auf den Bühnen und vor der Kamera beeindruckt - diese vielseitige Begabung war etwas ganz Besonderes", sagte Bayerns Kunstminister Wolfgang Heubisch (FDP). "Margot Werner wird nicht nur mir, sondern allen, die ihre Auftritte erleben durften, unvergesslich bleiben."

Bereits mit 17 begann Werner am Bayerischen Staatsballett in München. Mehr als ein Jahrzehnt war sie dort Primaballerina. Sie trat unter anderem mit dem Tanzgenie Heinz Bosl auf. Ballettdirektor Ivan Liska würdigte Werner als eine der herausragenden Persönlichkeiten des Balletts in München von den 1950er bis zu den 1970er Jahren: "Ihre hochragende Statur, ihre flamboyante Art, ihre grandiose Weltläufigkeit, die sie problemlos mit enormer bayerischer Bodenständigkeit mischen konnte - all das summierte sich zu einer Künstlerin, die jahrzehntelang zu München gehörte wie Nationaltheater und Hofbräuhaus."

1977 wurde sie als Sängerin mit dem Song "So ein Mann" bekannt. Auch spätere Alben wie "Ich hab' im Leben nichts bereut" (1978) oder "... denn ich bin ich" (1983) wurden populär. Im Fernsehen fuhr sie ebenfalls große Erfolge ein. Einem breiten Publikum wurde sie 1975 durch ihre erste eigene TV-Show ("Margot-Werner-Show") bekannt. Sie war seit 1978 mit dem Gastronomen Jochen Litt verheiratet.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 19.07.2018 um 11:18 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/saengerin-und-taenzerin-margot-werner-ist-tot-5963410

Schlagzeilen