Kunst

Salzburger musizieren für Erdbebenopfer

25 junge Musiker, die meisten von der Universität Mozarteum, begannen ihren Studienaufenthalt in Assisi mit einem Benefizkonzert.

Für die 25 jungen Musiker war diesmal ein gemütliches Ankommen in Assisi nicht möglich, obwohl sie ihre zehntägige Reise angetreten hatten, um in umbrischer und toskanischer Ruhe konzentriert das Orchesterspiel zu pflegen. Schon vor der Abfahrt hatte ihr Organisator Stefan David Hummel vom Rektorat der Universität Mozarteum sie um "schnelle Vorschläge" ersucht - vielleicht habe jemand "ein Solowerk drauf"? Vielleicht ein Siegerstück vom letzten "prima la musica"-Wettbewerb?

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.09.2018 um 06:09 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/salzburger-musizieren-fuer-erdbebenopfer-1116400