Kunst

Schlagzeuger und Mozarteum-Professor Peter Sadlo gestorben

Der bekannte Solo-Schlagzeuger und Mozarteum-Professor Peter Sadlo ist in der Nacht zum Freitag an den Folgen einer Operation verstorben.

Schlagzeuger und Mozarteum-Professor Peter Sadlo gestorben SN/priska ketterer luzern
Peter Sadlo 2007 in München.

"Wir trauern um eine außergewöhnliche Künstler- und Lehrer-Persönlichkeit", teilte die Salzburger Universität Mozarteum am Samstag mit. Der 1962 in Nürnberg geborene Sadlo war Träger zahlreicher Kultur- und Musikpreise.

2015 erhielt der renommierte Schlagwerker den mit 15.000 Euro dotierten Frankfurter Musikpreis. 2006 wurde er mit Kulturpreis Bayern ausgezeichnet, 2005 mit dem Europäischen Kulturpreis der Stiftung "Pro Europa". Wie das Mozarteum mitteilte, habe Sadlo - "von der Presse als Jahrhundertbegabung bezeichnet" - spätestens seit seinem 1. Preis beim renommierten "Internationalen Musikwettbewerb der ARD" im Jahr 1985 zu den Stars seiner Zunft gezählt.

"Zu seiner Karriere als Solist, Orchester- und Kammermusiker kam die Rolle als leidenschaftlicher Pädagoge, der sein Können und seine Erfahrung an die junge Generation weitergab", hieß es in dem Nachruf. "Als erst 28-Jähriger wurde er 1990 als Professor an die Universität Mozarteum Salzburg berufen. Seine Studierenden ließen in der Folge immer wieder mit Erfolgen aufhorchen."

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.11.2018 um 04:47 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/schlagzeuger-und-mozarteum-professor-peter-sadlo-gestorben-1207180

Schlagzeilen