Kunst

"Shakespeare Walk of History" in Carnuntum

Im Archäologischen Park Carnuntum wird am Wochenende im Rahmen des Welt-Theater-Festivals Art Carnuntum des 400. Todestags von William Shakespeare gedacht. Beim "Shakespeare Walk of History" werden Szenen der Weltliteratur filmisch erlebbar.

Am Londoner Themse-Ufer von der Westminster- bis zur Tower-Bridge wurden im April dieses Jahres vom Globe Theater auf 37 Großbildschirmen jeweils zehnminütige, extra inszenierte Szenen der 37 Shakespeare'schen Theaterstücke gezeigt - interpretiert von bedeutenden Schauspielern und Schauspielerinnen Englands. In Anlehnung an diesen "Walk" in London konzipierte "Art Carnuntum"-Gründer Piero Bordin einen "Shakespeare Walk in History" durch die Römerstadt Carnuntum.

Fast ein Drittel der Theaterstücke von Shakespeare sind in der griechisch-römischen Welt angesiedelt: Pericles, Timon of Athens, Coriolanus, A Midsummer Night's Dream, Anthony and Cleopatra, Titus Andronicus, The Comedy of Errors, Cymbeline, Troilus and Cressida, Julius Caesar und indirekt auch Hamlet und Romeo and Juliet. Beim Walk sind Ausschnitte, Monologe und Dialoge aus Shakespeare-Stücken, deren Handlungen in der Antike spielen - von Rom über Ephesus bis nach Athen - in jeweils circa zehnminütigen Originalfilmen zu sehen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.11.2018 um 11:54 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/shakespeare-walk-of-history-in-carnuntum-1214524

Schlagzeilen