Kunst

"Take the A-Train": Freie Fahrt für freie Töne

Ein Festival will im Bahnhofsviertel Begegnungen ermöglichen. Da staunte mancher Passant.

"Take the A-Train": Freie Fahrt für freie Töne SN/Heinz Bayer
Busfahrer Sally „Goldenboy“Razak mit Jazz-Begleitern. 

Nimm den U-Bahn-Zug der Linie A: Mit dieser Anweisung lotste Duke Ellington einst seinen Arrangeur Billy Strayhorn durch New York. Dieser wiederum machte aus der Wegbeschreibung gleich den berühmtesten Hit der Ellington Big Band. Wäre die Geschichte nicht in New York passiert, sondern in Salzburg, dann hätte der Hit freilich nicht "Take the A-Train" heißen müssen, sondern "Take the O-Bus".

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.11.2018 um 08:23 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/take-the-a-train-freie-fahrt-fuer-freie-toene-1053322