Kunst

Triests Canal Grande soll Maria Theresia gewidmet werden

In Hinblick auf den 300. Geburtstag der Regentin Maria Theresia haben 23 Verbände in Triest eine Unterschriftensammlung gestartet, damit der Canal Grande der habsburgerischen Monarchin gewidmet wird. Er ist ein schiffbarer Kanal im Stadtzentrum, auf halbem Weg zwischen dem Bahnhof und der Piazza Unita d'Italia. Die Petition soll dem Triester Bürgermeister Roberto Dipiazza übergeben werden.

Triests Canal Grande soll Maria Theresia gewidmet werden SN/sn
Triest.

Maria Theresia habe in 40 Jahren eine kleine Ortschaft aus 5.000 Einwohnern in eine kaiserliche Stadt umgewandelt und dennoch sei der Monarchin weder eine Straße, noch ein Platz gewidmet worden, betonten die Initiatoren der Petition. Sie hoffen, dass sich dies bis zum 300. Jahrestag von Maria Theresias Geburtstag im nächsten Jahr ändern könne.

Der Canal Grande wurde 1754-1756 vom Venezianer Matteo Pirona erbaut. Entlang des Kanals befinden sich der Palazzo Gopcevich mit seinem besonderen weißen und roten Putz, die neoklassizistische Kirche Sant'Antonio Taumaturgo, das Caffe Stella Polare, eines der historischen Kaffeehäuser Triests und die orthodoxe Kirche San Spiridione.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.11.2018 um 02:45 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/triests-canal-grande-soll-maria-theresia-gewidmet-werden-912058

Schlagzeilen