Kunst

US-Krankenschwester (92) aus berühmtem Siegerkuss-Foto tot

Am 14. August 1945, dem Tag des Sieges der US-Streitkräfte über die Japaner, machten ein US-Marinesoldat und eine Krankenschwester Fotogeschichte: Auf dem New Yorker Times Square griff sich der Seemann am "Victory-Day" die junge Frau in einer weißen Krankenschwestertracht und drückte ihr überschwänglich einen Kuss auf den Mund. Greta Friedman aus dem berühmten Siegerkuss-Foto ist nun gestorben.

Wie ihr Sohn Joshua Friedman am Samstag dem US-Sender CBS mitteilte, lebte seine Mutter in den letzten beiden Jahren in einem Altersheim. Sie wurde 92 Jahre alt. Der Fotograf Alfred Eisenstaedt, der damals für das Magazin "Life" unterwegs war, schoss das ikonische Foto des küssenden Paares, das als Symbol für die überschwängliche Freude nach Kriegsende um die Welt ging.

Sie habe den fremden Matrosen nicht kommen sehen, erzählte Friedman 2012 dem Sender CBS über den Vorfall am Rande einer Jubelparade am Times Square. Im Handumdrehen habe er sie gepackt und ihr den Kuss aufgedrückt. Der Soldat George Mendonsa aus New Jersey sagte später, dass er in dem Moment vom Freudentaumel über das Ende des Krieges mitgerissen worden sei.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 20.11.2018 um 08:51 auf https://www.sn.at/kultur/kunst/us-krankenschwester-92-aus-beruehmtem-siegerkuss-foto-tot-1076539

Schlagzeilen