Kultur

Kunsthaus Wien zeigt Pinar Ögrenci

Unter blumigen Titeln versammelt das Kunsthaus Wien ab Freitag aktuelle Foto- und Videoarbeiten in Galerie und Garage. "I dreamed we were alive" nennt sich eine Gruppenschau mit seriellen Arbeiten in Snapshot-Ästhetik von fünf internationalen Künstlerinnen in der Galerie. Parallel wird "A Gentle Breeze Passed Over Us" von Pinar Ögrenci in der Garage gezeigt.

Die Vier-Kanal-Videoinstallation widmet sich der Begegnung der türkischen Künstlerin mit dem irakischen Oud-Musiker Ahmed Shaqaqi in Wien und erzählt seine Geschichte - von der vom Krieg überschatteten Kindheit über die Flucht, bis zur Hoffnung auf ein neues Leben, stets begleitet von seiner Musik.

In der verträumten Gruppenschau "I dreamed we were alive" sind Ekaterina Anokhina (geboren 1987 in Moskau), Lena Rosa Händle (geboren 1978 in Berlin), Hanna Putz (geboren 1987 in Wien) und Yulia Tikhomirova (geboren 1981 in St. Petersburg) vertreten. "In fragmentarischen Bildausschnitten und dezentrierten Kompositionen stellen sie intime Momente, menschliche Beziehungen und soziale Interaktionen ganz unvermittelt dar", heißt es in den Unterlagen zur Ausstellung.

(APA)

Aufgerufen am 24.11.2017 um 09:59 auf https://www.sn.at/kultur/kunsthaus-wien-zeigt-pinar-oegrenci-65632

Meistgelesen

    Schlagzeilen