Kultur

Literarische Septemberlese in Langenlois

Zum elften Mal lädt die "Septemberlese Langenlois" zu einem musikalisch-literarischen Wochenende. Am 23. und 24. September lesen Gertraud Klemm, Robert Seethaler und Heinrich Steinfest an diversen Schauplätzen in der Weinstadt am Kamp. Natalie Ofenböck & Der Nino aus Wien sowie Hans-Peter Falkner fungieren dabei als musikalische Gefährten.

Robert Seethaler liest am 23. September aus "Ein ganzes Leben".  SN/APA (AFP)/LEON NEAL
Robert Seethaler liest am 23. September aus "Ein ganzes Leben".

Eine Art "Vermessung Österreichs" bildet den roten Faden durch das Programm, das Gertraud Klemm am Samstagabend um 18.00 Uhr im Weingut Loimer mit einem Auszug aus ihrem Roman "Erbsenzählen" eröffnet. Dass es darin um die Mühlen der Bürgerlichkeit und u.a. um das Stimmungsbild eines Weinfestes geht, scheint durchaus passend.

In der Basilika der Weinerlebniswelt Loisium ist ab 19.45 Uhr der diesjährige Anton-Wildgans-Preisträger Robert Seethaler ("Der Trafikant") mit seinem jüngsten Roman "Ein ganzes Leben" zu Gast. Den Ausklang des Abends gestalten Natalie Ofenböck & Der Nino aus Wien ab 21.30 Uhr im Ursin Haus mit einer "Wiener Reise durch die Steiermark" samt kulinarischen Anspielungen.

Tags darauf klingt die Septemberlese mit einer Matinee im Hof der Familie Nidetzky aus. Ab 11.00 Uhr liest der in Stuttgart lebende Autor Heinrich Steinfest aus seiner "Gebrauchsanweisung für Österreich", heuer in erweiterter fünfter Auflage erschienen, Hans-Peter Falkner ("Attwenger") steuert Gstanzln bei.

Quelle: APA

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 23.09.2020 um 09:00 auf https://www.sn.at/kultur/literarische-septemberlese-in-langenlois-17357386

Schlagzeilen