Kultur

Literatur, die die Normalität in Abrede stellt

Wer Österreich verstehen will, kommt nicht vorbei an Heimito von Doderer. Eine Analyse zum 50. Todestag des Dichters.

 SN/apa

Es bedurfte einer gewaltigen Anlaufzeit, bis Heimito von Doderer zu einem Schriftsteller wurde, der über den Tag hinaus wirksam werden sollte. Im Alter von 24 Jahren kam er nach dem Ersten Weltkrieg aus russischer Kriegsgefangenschaft zurück nach Wien und beschloss, Schriftsteller zu werden.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.11.2018 um 12:54 auf https://www.sn.at/kultur/literatur-die-die-normalitaet-in-abrede-stellt-585226