Literatur

110 österreichische Aussteller bei Frankfurter Buchmesse

Nach der pandemiebedingten Pause im Vorjahr versammelt sich die Literaturbranche heuer wieder bei der Frankfurter Buchmesse. Von 20. bis 24. Oktober präsentieren sich rund 110 Aussteller aus Österreich. 35 davon sind mit einem eigenen Stand vertreten. Das Spektrum reicht von Bahoe Books über Jung und Jung bis zum Wieser Verlag. Am österreichischen Gemeinschaftsstand sind 21 Verlage vertreten, rund 60 Aussteller präsentieren sich am Stand der IG Autorinnen Autoren.

Österreichische Verlage präsentieren Neuerscheinungen SN/APA/dpa/Sebastian Gollnow
Österreichische Verlage präsentieren Neuerscheinungen

Dort werden diesmal aufgrund der Fülle von erschienenen Büchern "stärker als in anderen Jahren" vor allem aktuelle Titel von Verlagen präsentiert, die sonst nicht auf der Buchmesse vertreten sind. So werden "mehrere hundert Bücher" von rund 60 heimischen Verlagen vertreten sein, eine genaue Anzahl der präsentierten Bücher sei aufgrund der Corona-Sicherheitsvorkehrungen noch nicht abschätzbar, heißt es in der Ankündigung. Am Stand wird auch der traditionelle Neuerscheinungskatalog der österreichischen Kunst-, Kultur- und Autorenverlage aufliegen, in dem 163 österreichische Verlage mit 1631 neu erschienenen Büchern und 1735 Backlist-Titeln 2020 vorgestellt werden sowie sämtliche literarische Neuerscheinungen (556) und Backlist-Titel 2020 (545) von österreichischen Autorinnen und Autoren in 212 deutschen und Schweizer Verlagen. Der heurige Katalog erschein erstmals vierfarbig. Das Plakatsujet nimmt unter dem Titel "Wiedererwacht" auf die Abwesenheit im Vorjahr Bezug und zeigt eine noch menschenleere Chillout Area. Mit dem Auftritt will man "nach der pandemiebedingt erzwungenen zweijährigen Absenz von Buchmessen mit einem größeren Auftritt denn je" ein Zeichen setzen, so die Ankündigung.

Auf der Radiobühne der IG Autorinnen Autoren stehen täglich von 13 Uhr bis 17 Uhr (Mittwoch ab 12.30 Uhr) hochkarätige Lesungen und Diskussionen auf dem Programm, die live von Literadio übertragen werden. Unter den Autorinnen und Autoren, die ihre neuen Bücher vorstellen, finden sich u.a. Jessica Lind mit ihrem Debüt "Mama", Olga Flor mit "Morituri" oder Elias Hirschl mit seiner Politsatire "Salonfähig". Als aktuelle Themen werden in Diskussionsrunden das Urheberrecht sowie die Auswirkungen der Coronakrise auf die Verlagswelt beleuchtet.

Der vom Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB) und dem Fachverband der Buch- und Medienwirtschaft der Wirtschaftskammer Österreichs (WKO) betriebene österreichische Gemeinschaftsstand befindet sich in Halle 3. Am Abend des ersten Messetags trifft sich die heimische Buchbranche auf dem traditionellen Österreich-Empfang des Bundeskanzleramtes gemeinsam mit dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels im Frankfurter Städel Museum.

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 20.10.2021 um 02:39 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/110-oesterreichische-aussteller-bei-frankfurter-buchmesse-110772385

Kommentare

Schlagzeilen