Literatur

Als die Eltern im Krieg verschwanden

Von einer Mutter mit Doppelleben und geheimnisvollen Nothelfern erzählt Bestsellerautor Michael Ondaatje meisterhaft.

Schon der erste Satz dieses Romans hat es in sich: "Im Jahr 1945 gingen unsere Eltern fort und ließen uns in der Obhut zweier Männer zurück, die möglicherweise Kriminelle waren."

Ein Roman, der so einsetzt, kann nicht mehr schiefgehen. Wer nach einem solchen Anfang nicht weiterlesen möchte, der ist für die Literatur ohnehin verloren. "Kriegslicht" ist der achte Roman von Michael Ondaatje, dem kanadischen Autor mit familiären Wurzeln in England, Holland und Sri Lanka, der 1993 mit dem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 07:56 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/als-die-eltern-im-krieg-verschwanden-38743525