Literatur

Als Frauen erstmals gegen den Ball traten: Die Zeit des Erwachens

In den 1930er-Jahren gab es in Wien eine Frauen-Fußballliga - etwas, das gar nicht sein durfte.

D.F.C. gegen Austria im Jahr 1935: Erinnerung an den Beginn eines Kultur- und Geschlechterkampfes auf dem Fußballfeld.  SN/verlagshaus hernals
D.F.C. gegen Austria im Jahr 1935: Erinnerung an den Beginn eines Kultur- und Geschlechterkampfes auf dem Fußballfeld.

Schön sonnig war es am 13. Oktober 1935. Weit draußen in der Wiener Peripherie, in Hernals, hatten sich rund um den längst verschwundenen Lehrersportplatz 2600 Menschen versammelt. Und Matthias Sindelar, schon zu Lebzeiten eine Legende, tat das, was er immer tat: Er nahm den Anstoß zu einem Fußballspiel vor. Dann allerdings verzog sich der Papierene und überließ dem D.F.C. Wien und der Austria die Bühne, die war sandig, staubig, kratzig. Keine Spur von saftigem Grün. Doch wen sollte das kümmern? ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2021 um 05:37 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/als-frauen-erstmals-gegen-den-ball-traten-die-zeit-des-erwachens-93461626