Literatur

Bachmann-Preisträgerin Birgit Birnbacher im Interview: "Mit einer Haft fallen die Würfel"

Alle sitzen im Dreck. Das wird die Literatur nicht ändern. Aber sie ändert die Blickwinkel, mit denen man aus dem Dreck hinausschaut. Darum schreibt die Salzburgerin Birgit Birnbacher gegen die Vereinfachung der Dinge und gegen simple Schwarz-Weiß-Malerei.

Arthur war im Gefängnis. Jetzt ist er 22, sucht eine Arbeit und wieder zurück ins Leben. Die Salzburger Schriftstellerin Birgit Birnbacher wirft in ihrem neuen Roman "Ich an meiner Seite" einen akkuraten Blick auf einen gern übersehenen Rand der Gesellschaft. Dafür hat die studierte Soziologin lange recherchiert.

Frau Birnbacher, warum hat Sie diese Geschichte so angesprochen? Birnbacher: Diese Geschichte hat mich so angesprochen, weil es eine Lebensgeschichte ist, die zeigt: Mit Schwarz-Weiß-Denken komme ich da nicht weit. Es ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2021 um 09:46 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/bachmann-preistraegerin-birgit-birnbacher-im-interview-mit-einer-haft-fallen-die-wuerfel-84588355