Literatur

Chris Lohner: Die Stimme vom Bahnhof war einmal Kind

Chris Lohner ist so etwas wie die Stimme Österreichs: Keine ÖBB-Zugfahrt ohne sie. Jetzt erzählt sie von ihrer typisch österreichischen Kindheit.

Chris Lohner erzählt in ihrem neuen Buch von ihrer typisch österreichischen Kindheit. SN/echomedia
Chris Lohner erzählt in ihrem neuen Buch von ihrer typisch österreichischen Kindheit.

"S-Bahn von Kufstein fährt ein", oder: "Achtung, Bahnsteig 2, Zug fährt durch", oder: "In wenigen Minuten erreichen wir Linz Hauptbahnhof." Wer sich auf österreichischen Bahnhöfen tummelt oder mit Zügen der ÖBB fährt, der hat Chris Lohners Stimme so verinnerlicht, ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 06.04.2020 um 09:41 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/chris-lohner-die-stimme-vom-bahnhof-war-einmal-kind-85314619