Literatur

Der Frost lauert überall

Einen Thomas-Bernhard-Schwerpunkt gibt es aus Anlass des 30. Todestages bei den Festwochen Gmunden. Begonnen wurde mit der Präsentation des Buches "Immer noch Frost".

Thomas Bernhard vor seinem Hof in Obernathal bei Ohlsdorf im Jahr 1979. SN/sepp dreissinger
Thomas Bernhard vor seinem Hof in Obernathal bei Ohlsdorf im Jahr 1979.

"In das erste Buch schreibt man alles hinein", sagte Thomas Bernhard einst. Vielleicht steht in "Frost", seinem ersten Roman, noch nicht alles. Aber vieles ist angelegt, dem man später begegnen wird. 1963 war das Buch erschienen, über das Schauspieler Josef Hader sagt: "Das ist wie der Urschlamm." "Frost" als Keimzelle eines Universums also, dessen Wirkung nicht nachlässt.

Wie wenig die Wirkung dieses Buches nachlässt, zeigt sich auch daran, dass Haders "Urschlamm"-Satz in einem aktuellen Buch steht, das "Immer ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 05:56 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/der-frost-lauert-ueberall-74139937